Neue TV-Einsätze für den Meister der Panflöte

Die Panflöte gehört zu den ältesten Musikinstrumenten. Benannt nach dem griechischen Gott Pan, ist diese aus mehreren zusammengeklebten Bambusrohren bestehende Flöte auf der ganzen Welt bekannt. Wer aber nun meint, er könne selbst mühelos der Panflöte schöne Töne entlocken, der wird schnell feststellen: Das Panflötenspiel ist wirklich eine echte Kunst.

Dimo Dimov wurde in Bulgarien geboren und studierte später auf dem Konservatorium in Sofia im Fach Querflöte. Aber seine Leidenschaft für die Panflöte brannte schon seit frühester Jugend in ihm. So verstand es Dimo Dimov recht bald, das Publikum auch mit seinem sanften und meisterhaften Spiel auf der Hirtenflöte zu begeistern. 30 Jahre lebt der inzwischen in deutschen Landen und in Sendungen wie "Oberhofer Bauernmarkt", "Ein Kessel Buntes" oder "ZDF-Sonntagskonzert" zeigte er schon seine hohe Virtuosität. Sein Repertoire reicht vom klassischen "Ave Maria" über Pop-Balladen bis hin zu melodiösen Volksweisen. Zwei große Fernsehauftritte beim MDR kommen noch in diesen Jahr für Dimo Dimov: am 10. Oktober 20.15 Uhr, in "Achims Hitparade" und im Dezember in der "Herbert Roth Gala".

Emil Espig